PrEP

Abkürzung für ‚Prä-Expositions-Prophylaxe‘. Auf Deutsch: Vorsorge vor einem möglichen HIV-Kontakt. Die PrEP ist eine Safer-Sex-Methode, bei der HIV-Negative ein HIV-Medikament einnehmen, um sich vor einer Ansteckung mit HIV zu schützen. Menschen mit erhöhtem HIV-Ansteckungsrisiko bekommen die PrEP bei bestimmten Ärzt_innen verschrieben. Das PrEP-Medikament wird von der gesetzlichen Krankenkasse finanziert.