Wo?

Offen, anonym und kostenfrei
Das Testangebot der Gesundheitsämter in Bayern

Wo kann ich mich testen lassen, ohne dass mein Name bekannt wird? Mindestens eine Anlaufstelle gibt es in jedem Landkreis: Alle 76 Gesundheitsämter in Bayern bieten HIV-Tests kostenlos und anonym an!

Auch einige Beratungsstellen und AIDS-Hilfen testen auf HIV, ohne dass dabei nach dem Namen gefragt wird. Sie können den HIV-Test jedoch nicht kostenfrei anbieten, sondern berechnen den Selbstkostenpreis von etwa 26 Euro.

Unabhängig davon, wohin man sich wendet: Überall begleitet eine fachkundige Beratung den Test. Dabei wird vertraulich und offen über die Risikosituation gesprochen, in der es möglicherweise zu einer HIV-Infektion gekommen ist, über Schutzmöglichkeiten und darüber, wie es nach dem Testergebnis weitergeht.

Ein HIV-Test ist übrigens immer auch beim Hausarzt und anderen niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten möglich, allerdings geht das hier nicht anonym. In der Praxis eines niedergelassenen Arztes wird der HIV-Test immer mit dem Namen des Patienten verbunden. Wird die Untersuchung durchgeführt, weil es aufgrund von Krankheitszeichen den Verdacht auf eine HIV-Infektion gibt, trägt die Krankenkasse die Kosten. Ansonsten ist der Test selbst zu bezahlen.

Den ersten Schritt machen!

Wo in Ihrer Region HIV-Test und Beratung zu finden sind, zeigt unsere Übersichtskarte rechts. Auch über die Eingabe der Postleitzahl ist eine Suche möglich, die Ihnen die nächstgelegenen AIDS-Beratungsstellen anzeigt.